Urlaub auf der Alm

Mal abtauchen in eine andere Welt - ohne Handy, Mails Facebook & Co.

Es geht steil hinauf, der Berg scheint kein Ende zu nehmen und der große Rucksack drückt schwer auf die Schultern. Kurve um Kurve zieht sich der Weg und mit einem Mal öffnet er sich und gibt den Blick auf die sonnige Anhöhe frei. Hier steht sie, die Alm, die den Gast einlädt, seinen Urlaub dort zu verbringen.

Stress abbauen auf der Alm

Seit einigen Jahren gibt es einen neuen Tourismustrend, der vielen Ruhe suchenden Gästen Erholung verspricht. Urlaub auf der Alm! In der totalen Abgeschiedenheit spürt man förmlich die Entschleunigung die einem erfasst, wenn man abends vor dem schlichten Haus sitzt und einen Sonnenuntergang in den Bergen erleben kann, wie man es vorher noch nie gesehen hat. Handy und TV werden unwichtig, WLAN gibt es weit und breit keines und das einzige Dauergeräusch kommt vom plätschernden Brunnen und von den Kühen, die mit ihren schweren Glocken den Standort anzeigen. Man findet zu den einfachen Dingen des Lebens. Wie köstlich doch ein frisches Brot mit Käse schmeckt und wie wenig man Junkfood und "Cappuccino to go" vermisst.

Arbeitsauszeit mit Fernsicht

Zahlreiche Almen in der Schweiz, in Österreich und im Allgäu (hier spricht man von der Alpe) nehmen im Frühling oder Sommer gerne Gäste bei sich auf, die im laufenden Betrieb mitarbeiten wollen. Selbst Käse herstellen oder frisches Gras für die Kühe mähen, das ist für gestresste Gäste das beste Mittel, um den hektischen Alltag zu vergessen. Das Produkt der eigenen Hände Arbeit belohnt für körperliche Anstrengung und der Blick auf die nächst gelegenen Gipfel lässt alle Mühen schnell vergessen.

Wer mehr Zeit hat, der kann auch ganze Almsommer verbringen und richtig eintauchen in die Welt des Hirten und des Senners. Man sollte darauf vorbereitet sein, dass es neben viel Arbeit auch unendliche Stille geben kann und dass man über längere Zeit keine anderen Menschen trifft. Die Liebe zur Natur und zu den Tieren ist natürlich eine Grundvoraussetzung, um diese Art von Urlaub zu verbringen.

Plumpsklo statt High-Tech Badezimmer

Die Ausstattung in den Almen ist meistens sehr schlicht und auf das Nötigste reduziert. Aber genau das bringt die Gäste zurück auf das Wesentliche und eines Morgens merken sie beim Zähneputzen am Brunnen, dass ihnen gar nichts fehlt. Strom gibt es durchaus nicht immer, denn die Generatoren sind technisch nicht immer stabil, so dass es zwangsläufig zu Abenden bei Kerzenschein kommen wird. Das offene Holzfeuer im Küchenofen ersetzt die Mikrowelle, Filter und Kaffeepulver müssen mit der Nespressomaschine konkurrieren und Brot mit Butter oder Käse wird zum absoluten Hochgenuss.

Almurlaub wirkt nachhaltig und die meisten Urlauber werden zu Wiederholungstätern!

 

Ich freue mich auf Ihren Wiederbesuch - ein paar Seiten, die ich ganz gut finde:


 www.hw-net.de